Aus FASHIONPUPPE.COM wird FAFINE.DE

Aus FASHIONPUPPE.COM wird FAFINE.DE

Aus „FASHIONPUPPE.COM“ wird „FAFINE.DE“
Anna Frost relauncht Ihr erfolgreiches Fashion-Blog

 

Hamburg – Anna Frost relauncht ihren erfolgreichen Fashion-Blog „Fashionpuppe.com“. Mit dem Relaunch einher geht eine Umbenennung des Blogs, die der persönlichen Entwicklung von Anna Frost und auch der ihrer Leser  Rechnung tragen soll.

Als einer der ersten deutschen Fashionblogs ging „Fashionpuppe“ bereits 2007 online. Anfänglich als kleiner Blog, auf dem Anna ihre täglichen Outfits postete, entwickelte sich die Website über die letzten 8 Jahre zu einem der erfolgreichsten Modeblogs Deutschlands – und verhalf Anna Frost letztlich dazu, von der GfK nun zur einflussreichsten Fashionbloggerin des Landes ermittelt zu werden (http://blog.gfk.com/2015/07/decoding-the-german-fashion-social-network/).

Kooperationen mit großen Fashion- und Beauty-Marken, TV-Auftritte und Testimonial-Kooperationen machten aus dem zunächst als Hobby betriebenen Modeblog einen Full-Time-Job. Wie auch in jedem anderen Job wächst man mit und durch Entwicklungen dieser Art – und so war es an der Zeit, auch dem Blog die Möglichkeit zu geben, zu wachsen.

Das Verschieben der eigenen Interessen, ein neuer Lebensabschnitt mit der Geburt des Kindes, die Verlobung mit Ihrem Freund Jakob und die damit verbundene bevorstehende Hochzeit, das „Erwachsenwerden“ und das „Entwachsen“ aus dem 2007 gegründeten Blog – all das sind Gründe, die Anna Frost zum Relaunch Ihrer Präsenz bewegten.

„Meinen Blog gibt es seit 2007, also 8 Jahre und das ist eine sehr lange Zeit; eine Zeit, in der ich mich massiv verändert habe. Und meine Leser sind teilweise mit mir älter geworden oder es kamen ältere hinzu.“, sagt Anna und führt hierzu weiter aus: „Re-Designs und die Erweiterung um Themen oder Kategorien brachten schon Veränderung, aber irgendwie bin ich an dem Punkt, dass ich denke: Ich bin nicht mehr die „Fashionpuppe“. Ich bin älter. Mein Fokus liegt woanders. Ich will tiefgründigere Texte schreiben, gehaltvolle Dinge tun, die zu mir und zu meinen Lesern passen.“

Und so wird aus „Fashionpuppe.com“ nun „Fafine.de“ – ein sogenanntes Blogazine (Mischung aus Blog und Magazin), das Anna in ihrer neuen Rolle als Mutter, Frau, (Bald-)Ehefrau und  „So-halb-Erwachsene“ weiter begleitet.

„Fafine“ stammt aus dem Polynesischen und bedeutet „Frau“ – und damit ist nun auch das Blog erwachsen geworden und gereift, genau wie Anna Frost selbst.

Anna Frost: „Ich habe mir mein eigenes Leseverhalten im Netz angesehen und gemerkt, dass ich nach etwas suchte, das das Gefühl beschreibt, Zuhause zu sein, geborgen zu sein und Wärme zu spüren, angekommen sein, geliebt zu werden…“

Mit „Fafine.de“ geht Anna Frost also neue, erwachsenere Wege, inspiriert von ihrem eigenen veränderten Leseverhalten und den Anforderungen und Bedürfnissen, die die Leser an sie herantragen.

Ein feministischer Blog soll „Fafine.de“ aber trotz der dies anmutenden Benennung nicht werden. „Fafine soll ein Ort sein, wo sich junge Frauen und auch Männer irgendwie zuhause fühlen können, Inspirationen holen. Eine Umgebung soll geschaffen werden, in der man gerne verweilt.“

Und wie auch schon über „Fashionpuppe.com“ angedeutet, wird auf „Fafine.de“ der Lifestyle-Aspekt eine noch größere Rolle spielen als bisher. Outfits und Beauty – auch das wird es nach wie vor wie gewohnt geben. Allerdings wird Anna Frost hier verstärkt darauf achten, dass dies authentisch vermittelt wird und zu ihrem Typ und ihrer Entwicklung passt.

Anna Frost beantwortet die Frage nach der Ausrichtung von „Fafine.de“ treffend in einem Satz: „Ein Ort, den Martha Stewart, Pipi Langstrumpf, Joan Rivers und Beyoncé gut finden würden.“

„Fashionpuppe.com“ wird eine Umleitung zu „Fafine.de“ erhalten, um so die Leser, die Annas News ausschließlich über die Domain abrufen, auf die neue Präsenz hinzuweisen. Das bislang auf „Fashionpuppe.com“ veröffentlichte Material wird im Archiv weiterhin abrufbar sein. „Fashionpuppe.com“ wird also nicht so ganz verschwinden, nein, sie ist halt nur erwachsen geworden…

 

 

fafine-logo